Nur im Ausnahmefall fernsehen?

Wer Seeste 60 kennt, weiß, dass es vieles gibt, nur eines nicht: Einen riesengroßen Fernseher. Denn aus Erfahrung wissen wir ja: Eine gute Freizeit braucht keinen Fernseher. Was aber, wenn das Weltmeisterschafts‐Finale während der Fahrt läuft? Oder die Weihnachtsansprache der Kanzlerin? Oder die Live-Übertragung der ersten bemannten Mars‐Mission? Je näher das nächste Groß‐Ereignis dieser Art rückt desto eher werden wir über einen neuen Fernseher nachdenken. Oder sollten wir uns besser einen Beamer ausleihen? Was meint Ihr?